Schulordnung der Grundschule Brachttal

Wir wollen in der Schule gemeinsam lernen und spielen. Dazu gehört es, dass einige Regeln beachtet werden.

(Feb. 2015)

1. Allgemeine Regeln

  • Ich gehe fair, freundlich, achtsam und höflich mit anderen um. Kein Kind wird verletzt, beleidigt oder beim Spielen gestört. Ich helfe anderen
  • Bei Konflikten vertrete ich meine Meinung ruhig und versuche fair den Streit zu klären. Eventuell hole ich eine Lehrkraft zur Hilfe. Ich darf nicht treten, boxen, schlagen oder spucken.
  • Ich bin leise und rücksichtsvoll im Flur und im Treppenhaus.
  • Ich gehe mit dem Schuleigentum und dem Eigentum anderer Kinder sorgsam um.
  • Ich befolge die Anweisungen der Pausenaufsicht, des Hausmeisters und der Busfahrer.
  • Die Toilette ist kein Aufenthaltsraum und wird sauber verlassen.
  • Wir werfen Abfall in die aufgestellten Behälter.
  • Niemand klettert auf die Bäume oder beschädigt die Pflanzen.
  • In der Schule wird kein Kaugummi gekaut.
  • Fahrschüler stellen sich hintereinander auf, das erste Schuljahr direkt unterhalb der Treppe, die übrigen am kleinen Regenbogen; bei Regen unter dem Dach.
  • Nach dem Gong stellen wir uns am Aufstellplatz auf, bei Regen unter dem Dach.
  • Zum Sekretariat benutze ich die Treppe zur Turnhalle, keinesfalls die Wiese.
  • Ich bringe keine Spielzeugwaffen (z.B. Spielzeugpistolen, Spielzeugschwerter...) und Taschenmesser mit in die Schule.
  • Es ist ohne Absprache mit der Schulleitung oder dem Klassenlehrer nicht erlaubt im Unterricht oder bei schulischen Veranstaltungen Ton- oder Videoaufnahmen vorzunehmen.
  • Schülern und Schülerinnen ist das Benutzen von Handys in der Schule oder auf dem Schulgeländegrundsätzlich verboten.

2. Regeln für die Pause

  • Bei Streitigkeiten wende ich mich an die Pausenaufsicht.
  • Fühle ich mich belästigt oder bedroht, strecke ich den anderen Kindern meine Hände mit überkreuzten Handgelenken entgegen. Niemand darf mich dann weiter bedrängen.
  • Der Regenbogen zeigt die Pausenhofgrenze und ich darf ihn nicht überschreiten.
  • Ich halte mich in der Pause auf dem Schulhof und dem Spielgelände auf. Bei Regenwetter bleiben alle Kinder ohne ausreichenden Regenschutz unter dem Dach.
  • Auf dem Schulhof wird kein Fußball gespielt.
  • Ich werfe keine Schneebälle und meide glatte und rutschige Flächen.
  • Stehen die Fahnen auf dem Rasen, darf ich ihn nicht betreten.
  • Die Spiele der Pausenspielkiste oder private Spiele darf ich nur bei trockenem Wetter benutzen.
  • Zum Ballspielen einigen sich das 3. und 4. Schuljahr über die Benutzung des großen Spielfeldes und stellen einen Plan auf.
  • Vor dem Unterricht halte ich mich nur auf dem oberen Schulhof auf.

2.1 Rutschregeln

  • Ich rutsche nur, wenn die Rutsche frei ist.
  • Ich verlasse schnell den Auslauf
  • Ich rutsche ohne Rutschunterlage
  • Ich rutsche nur von oben auf der Rutsche.
  • Ich schubse nicht

3. Regeln für den Unterricht im Klassenraum, der Turnhalle , dem Computerraum, dem Musikraum und dem Werkraum

  • Ich betrete die Turnhalle mit sauberen Sportschuhen, aber nicht mit Straßenschuhen.
  • Ich gehe nur nach Aufforderung einer Lehrkraft in den Geräteraum.
  • Während des Sportunterrichtes verlasse ich die Turnhalle nur, wenn die Lehrkraft es mir erlaubt hat.
  • Im Sportunterricht trage ich keinerlei Schmuck.
  • Ich gehe nur zusammen mit einer Lehrkraft oder nach deren Anweisung in den Musikraum, den Computerraum, den Werkraum oder den angrenzenden Materialraum.
  • Ich berühre die Gegenstände und Musikinstrumente im Musikraum nicht.
  • Nach dem Unterricht werden alle Stühle auf die Tische gestellt. Ich verlasse einen sauberen und ordentlich aufgeräumten Klassenraum.
Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  Akzeptieren  Weitere Informationen