Hand in Hand - Grundschule Brachttal

Hand in Hand

"Hand in Hand" ist ein Projekt, dass im Zuge des Bildungs- und Erziehungsplanes (BEP) in Zusammenarbeit mit den umliegenden Kindergärten entwickelt wurde. Um den Vorschulkindern die Angst vor dem Eintritt in die Schule zu nehmen, sie langsam aber kontinuierlich auf den Wechsel vorbereiten zu können, haben sich die Lehrerinnen  der Grundschule Brachttal und die Erzieherinnen der Kindergärten zusammengesetzt und ein Konzept entwickelt.

Der Waldtag
So beginnt das letzte Kindergartenjahr mit einem gemeinsamen Waldtag. Im September oder Oktober verabreden sich die Kinder eines ersten Schuljahres mit den Vorschulkindern für ein paar Stunden im Wald. Die Schulkinder freuen sich jedes Mal darauf, weil sie in eine vertraute Umgebung kommen und die Kinder sowie die Erzieherinnen aus dem Kindergarten wiedersehen. So können die neuen Schulkinder von den Erfahrungen der ersten Schulwochen berichten und den Tag genießen.

Wir machen Sport
Im Oktober oder November werden die Vorschulkinder zu einer Doppelstunde in den Sportunterricht eingeladen. Eine Sportlehrerin unserer Schule überlegt sich mit ihren Kindern, sollte möglichst ein erstes Schuljahr sein, eine Aktivität, in die die Vorschulkinder gut miteingebunden werden können. So wurde in den letzten Jahren ein Dschungel aufgebaut, der von den Vorschulkindern genauso wie von den Schulkindern erkundet werden wollte. Dabei übernehmen die Schulkinder die Verantwortung und kümmern sich um die Kindergartenkinder.

Die musikalische Pause
Jedes Jahr trainieren die Zweitklässler unserer Schule zusammen mit ihren Musiklehrerinnen eine musikalische Aktivität ein, die den Vorschulkindern gezeigt und gelehrt wird. Auch hier fühlen sich die Schulkinder verantwortlich und helfen den Kindergartenkindern bei der Umsetzung. Bisher wurde getrommelt, getanzt, gesungen, rhythmische Spiele gemacht und vieles mehr. Dazu kommen die Vorschulkinder mit ihren Erzieherinnen zu Beginn der ersten Pause auf den Schulhof, damit die Kinder auch schon einmal das Flair einer Hofpause miterleben können. Im Anschluss daran findet dann die etwa zwanzig- bis dreißigminütige musikalische Pause statt. Da wir mit der Anzahl der Kinder in keinen Klassenraum passen, findet diese Aktion meist im Frühjahr statt, damit der Schulhof genutzt werden kann.

Besuch des Unterrichts im ersten Schuljahr
Das  "Hand in Hand"  Projekt endet im Sommer mit dem Unterrichtsbesuch der Vorschulkinder in einer ersten Klasse. So können die Kindergartenkinder kurz vor Schuleintritt eine Unterrichtsstunde selbst miterleben und letzte Ängste oder Vorurteile können genommen werden.

Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  Akzeptieren  Weitere Informationen