Aktuelles

Anrufbeantworter

Liebe Eltern,
auf Anregung des Elternbeirates und nach Ansprache mit der Kreisverwaltung haben wir uns jetzt ein gesondertes Telefon mit einem Anrufbeantworter besorgt. Er ist immer dann geschaltet, wenn die Verwaltung nicht besetzt ist.
Sie haben somit Gelegenheit jederzeit Nachrichten wie z.B. Krankmeldungen Ihres Kindes zu hinterlassen. Achten Sie bitte darauf, dass wir die Gründe für die Abmeldung Ihres Kindes wissen müssen. Nun so können wir das Fehlen vom Unterricht entschuldigen und auch entscheiden, ob wir eine Erkrankung dem Gesundheitsamt melden müssen oder nicht.
Wichtig ist der Anrufbeantworter zudem, weil wir per Verordnung verpflichtet sind  bei Nichterscheinen eines Schülers oder einer Schülerin und einer fehlenden Abmeldung zu klären, ob das Kind betreut wird oder ob wir von einem Notfall ausgehen müssen und so die Polizei verständigen müssen.

Schwimmen und Stundenplan

Alles fließt.....sagt Heraklit
Wir haben in Gedern ein Hallenbad für unseren Schwimmunterricht gefunden, das uns einen Eintrittspreis ermöglicht, den der Main-Kinzig-Kreis als Schulträger zusammen mit den Fahrtkosten voll übernimmt. In diesem Schuljahr geht im ersten Halbjahr die Klasse 4B mit Frau Meyer und Frau Schreiber-Desch zum Schwimmen. Ab Februar hat die Klasse 4A für ein Schulhalbjahr Schwimmunterricht. Um die Schwimmlernzeiten zu verlängern haben wir den Unterricht dienstags in die 3. und 4. Schulstunde verlegt. Der Bus holt die Schüler und Schülerinnen bereits zu Beginn der ersten Pause, also gegen 9:30 Uhr von der Schule ab. Zurück kommen die Kinder in der zweiten Pause, was eine möglichst lange Schwimmzeit ermöglicht.

Winterwetter

Unterricht bei Schnee, Eis und Matsch?
Liebe Eltern,
es liegt nunmal in der Natur der Sache, dass oft erst morgens etwa ab 7:00 Uhr fest steht, ob bei unwirtlicher Wetterlage und schlechten Verkehrsverhältnissen die Schulbusse fahren können oder nicht. Mit den Kreiswerken ist vereinbart, dass die Schulleiterin über ihr Handy erfährt, wie die Beförderungsmöglichkeiten der Schüler und Schülerinnen aussieht.
Dann kann sie Entscheidungen treffen und eventuell eingehende Anrufende informieren.
Generell gilt, dass bei schlechten Verkehrsverhältnissen die Schüler und Schülerinnen etwa 15 Minuten an der Bushaltestelle warten sollen. Kommt bis dahin kein Bus, können Sie nach Hause gehen und sind für den Unterricht entschuldigt.
Schüler und Schülerinnen, die von schulischer Seite eine Betreuung brauchen, nehmen wir gerne auf. Auch die eintreffenden Laufkinder werden von uns unterrichtet. Möglicherweise werden für diesen Tag kleine Klassengruppen zu einer Lerngruppe zusammen gefasst. Da an diesen Tagen viele Schüler und Schülerinnen fehlen, werden keine wichtigen Unterrichtsinhalte und - ziele behandelt.
Eine generelle Schulschließeung wird also bei schlechten Verkehrsverhältnissen nicht erfolgen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  Akzeptieren  Weitere Informationen