Elterninformationen zum Coronavirus - Grundschule Brachttal

Elterninformationen zum Coronavirus

Stand: 3.4.2020, 12:00 Uhr

Unterstützungsleistungen des Staatlichen Schulamtes

Liebe Eltern,

neben dem Beratungsangebot der Schulpsychologie unter der Rufnummer 06181-9062-103 hat das Staatliche Schulamt eine weitere zentrale Notfallnummer eingerichtet. Anspruchsberechtigte Eltern, die kurzfristig an den Wochenenden in den Osterferien und an den Osterfeiertagen Schwierigkeiten haben, ihr Kind an ihrer Schule betreuen zu lassen, können sich unter der Nummer 06181-9062-104 an das Staatliche Schulamt wenden. Diese Telefonnummer ist ab dem 03.04.2020 ab 16:00 Uhr geschaltet.

Das Sekretariat der Grundschule Brachttal ist bis Dienstag, den 07.04.2020 12:00 Uhr besetzt. Danach können Sie sich bei auftretenden Fragen oder der Inanspruchnahme einer Notbetreuung bei Haike Born (06051-66172) oder bei Sylvia Kirchner (0152-24606966) melden.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien trotz der Corona-Pandemie eine schöne Osterzeit.
Mit freundlichen Grüßen
Sylvia Kirchner Schulleiterin

---

Stand: 15.3.2020, 12:30 Uhr

Sehr geehrte Eltern,

die Grundschule Brachttal ist ab diesem Montag, 16. März 2020, wegen der Corona-Pandemie bis zu den Osterferien geschlossen.

Nachfolgend geben wir Ihnen einige wichtige Informationen

Unterrichtsmaterial
Wir bieten jetzt am Montag (16. März 2020) von 8:00 Uhr – 12:00 Uhr, Eltern die Möglichkeit Unterrichtsmaterialien für die Fächer Deutsch, Mathematik und zum Teil Sachunterricht für die schulfreie Zeit bis zu den Osterferien abzuholen.
Arbeitsaufträge dazu werden die Lehrkräfte in der Regel über den Mailverteiler der Klasse den Eltern mitteilen.

Betreute Grundschule
Die Betreuungseinrichtung des Fördervereins der Grundschule Brachttal ist ebenfalls geschlossen.

Elternabende
Bereits terminierte Elternabende werden verschoben.

Anmeldung für Schulstürmer
Die Schulanmeldung für Erstklässler des Schuljahres 2021/22 wird verschoben.

Notfallbetreuung
Für Kinder, deren Elternteile beide in bestimmten Berufsgruppen tätig sind, wird auf Anordnung des Hessischen Kultusministeriums in der Schule eine Notfallbetreuung nach Stundenplan angeboten. Diese muss nicht zwingend in Anspruch genommen werden, wenn Eltern eine andere Möglichkeit haben.

Zu diesen  Berufsgruppen gehören u.a.:

- Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich
- Beschäftigte im Bereich von Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr
- Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche

(Aus dem Schreiben des Hessischen Kultusministers vom 13. März 2020.
Das komplette Schreiben finden Sie hier https://kultusministerium.hessen.de/foerderangebote/schule-gesundheit/schreiben-die-schulleitungen-aussetzung-des-regulaeren-schulbetriebs)

Diese Kinder werden in kleinen Gruppen ab Montag, 16.3.2020, nach Stundenplan von Lehrkräften bis zu den Osterferien betreut.

Gegenseitige Unterstützung
Ich bitte Sie, sich bei der Betreuung der zahlreichen Kinder gegenseitig im Wohnort oder im Freundeskreis zu unterstützen. Auch die Unterrichtsmaterialien können von einigen Eltern für mehrere Schüler und Schülerinnen abgeholt werden.

Alles Gute!
Ich wünsche Ihnen allen, dass wir möglichst gesund und wenn uns der Virus doch trifft mit einem milden Verlauf diese Zeit überstehen.

Mit freundlichen Grüßen

Sylvia Kirchner
- Schulleiterin -

Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  Akzeptieren  Weitere Informationen